Andri Gerber, Tibor Joanelly und Oya Atalay Franck (Hrsg.): Proportionen und Wahrnehmung in Architektur und Städtebau

Maßsystem, Verhältnis, Analogie

Proportionssysteme dienten seit der Antike als Grundlage des Entwerfens. Architekten und Architekturhistoriker liefern in diesem Band einen Überblick zur Geschichte der Proportionen in der Architektur, zu ihren theoretischen Grundlagen sowie zu ihrer konkreten baulichen Anwendung.

Mehr zum Buch

Proportionen und Wahrnehmung in Architektur und Städtebau




Unsere Aktuellen Empfehlungen

Serie und Serialität

Serien und Serialität sind in der Wissenschaft allgegenwärtig – sowohl auf Forschungsgegenstände als auch auf Analysemethoden bezogen. Dennoch bleiben die Definitionen dieser Begriffe häufig unscharf. Die Autor_innen aus Kultur- und Naturwissenschaften nähern sich dem Begriff interdisziplinär an.

DETAILS »

 

Der vergleichende Blick

Der Vergleich von Formen gehört zur täglichen Praxis in der wissenschaftlichen Analyse. Gerade deshalb muss diese Methode immer wieder kritisch hinterfragt werden. Die Autor_innen aus verschiedenen Disziplinen gehen der Frage nach, ob und wenn ja wie natur- und kulturhistorische Objekte verglichen oder auch gleichbehandelt werden können.

DETAILS »

 

Widerspenstiges Design

Design kann kritisch sein und eingreifen in politische und gesellschaftliche Prozesse, etwa mittels politischer Karikaturen oder investigativer Fotoreportagen. Die Autor_innen aus Praxis und Theorie untersuchen, wie Gestaltung Orientierung bieten kann in einer Welt, die in Bewegung geraten ist und deren Wertgefüge an Verlässlichkeit verloren hat.

DETAILS »