1-10 Treffer von 20

[1] 2 

Mira Banay

The Making of a New »Differential Space«

Permanent Site-Specific Art in America and the Dia Art Foundation (1974–2006)

humboldt-schriften zur kunst- und bildgeschichte
Band XVIII
Sofort lieferbar. Erschienen September 2014

Gebr. Mann Verlag

Permanent site-specific artworks were erected in the 1970s both in urban sites and remote deserts in southwestern United States. None of these artworks would have been possible without the support of private and public funding, with the most influential being the Dia Art Foundation. Dia, a non-profit organization, was founded in 1974 by the German art dealer Heiner Friedrich in collaboration with Philippa de Menil, an heiress to the Schlumberger OILfield services fortune.

59,00 € [D]

DETAILS »

Katja Bernhardt

Stil Raum Ordnung

Architekturlehre in Danzig 1904–1945

humboldt-schriften zur kunst- und bildgeschichte
Band XIX
Herausgegeben von Institut für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin
Sofort lieferbar. Erschienen August 2015

Gebr. Mann Verlag

Danzig war ein Seismograf des fragilen politischen Gleichgewichtes, das in Europa im 20. Jh. immerfort neu austariert wurde. Hierdurch hoch sensibilisiert formte sich in der Architekturabteilung der TH Danzig eine eigenständige, dezidiert gegen avantgardistische Strömungen gerichtete Auffassung von Architektur heraus.

59,00 € [D]

DETAILS »

Das Grabmal des Günstlings

Studien zur Memorialkultur frühneuzeitlicher Favoriten

humboldt-schriften zur kunst- und bildgeschichte
Band XV
Herausgegeben von Institut für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin
Sofort lieferbar. Erschienen August 2011

Gebr. Mann Verlag

Er gehört zu den negativ belegten Gestalten der Geschichte: der Günstling, jene Figur des einflussreichen Politikers, der seine Stellung allein der Gunst des Herrschers verdankte. Anhand von Fallbeispielen untersucht der Band, wie der Ruf frühneuzeitlicher Günstlinge bei der Nachwelt durch aufwendige Grabmonumente positiv besetzt werden sollte.

59,00 € [D]

DETAILS »

Die Kunsthistoriographien in Ostmitteleuropa und der nationale Diskurs

Humboldt-Schriften zur Kunst- und Bildgeschichte
Band I
Herausgegeben von Kunstgeschichtliches Seminar der Humboldt-Universität zu Berlin
Vergriffen. Erschienen 2004

Gebr. Mann Verlag

Der vorliegende Band beschäftigt sich erstmals kritisch mit dem nationalen Paradigma der osteuropäischen Kunstgeschichtsschreibung. Er fasst Beiträge einer internationalen Tagung zusammen, die im Juni 2001 an der Humboldt-Universität zu Berlin stattfand.

29,80 € [D]

DETAILS »

Angela Fischel

Natur im Bild

Zeichnung und Naturerkenntnis bei Conrad Gessner und Ulisse Aldrovandi

humboldt-schriften zur kunst- und bildgeschichte
Band IX
Herausgegeben von Kunstgeschichtliches Seminar der Humboldt-Universität zu Berlin
Sofort lieferbar. Erschienen Oktober 2009

Gebr. Mann Verlag

Die Naturphilosophen Conrad Gessner (1516–1565) und Ulisse Aldrovandi (1522–1605) trugen in Zürich und Bologna umfangreiche Sammlungen dokumentarischer Naturdarstellungen zusammen, heute ein reiches Forschungsfeld für Bildwissenschaftler. Die Sammlungen enthalten spektakuläre Zeichnungen, vor allem aber bieten sie uns Aufschluss über die Funktionen von Bildern in der Naturphilosophie, über Tradierungen und Erneuerungen von Naturbildern sowie über die Kommunikation von Beobachtungen um 1600.

34,90 € [D]

DETAILS »

Lidia Gluchowska

Avantgarde und Liebe

Margarete und Stanislaw Kubicki 1910–1945

HUMBOLDT-SCHRIFTEN ZUR KUNST- UND BILDGESCHICHTE
Band IV
Herausgegeben von Kunstgeschichtliches Seminar und der Humboldt-Universität zu Berlin
Sofort lieferbar. Erschienen Juni 2007

Gebr. Mann Verlag

Die erste Monografie des deutsch-polnischen Künstlerpaares mit vielen erstmals veröffentlichten Reproduktionen berührt gleich drei aktuelle Themen: die Beziehungen zwischen Deutschland und Osteuropa, die Problematik von Künstlerpaaren sowie das Verhältnis von Wort und Bild in der Avantgarde.

79,00 € [D]

DETAILS »

Marion Hilliges

Das Stadt- und Festungstor

Fortezza und sicurezza – semantische Aufrüstung im 16. Jahrhundert

humboldt-schriften zur kunst- und bildgeschichte
Band XVI
Herausgegeben von Institut für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin
Sofort lieferbar. Erschienen September 2011

Gebr. Mann Verlag

Die umwälzenden Ereignisse im 15. Jahrhundert, die eng mit der veränderten Kriegsführung zusammenhingen, haben sich mehr als bisher wahrgenommen auf die Architektursprache des 16. Jahrhunderts ausgewirkt. An ausgewählten Torbauten, den neuralgischen Punkten moderner Festungsanlagen, wird die Herausbildung neuer architektonischer Ausdrucksformen exemplarisch dargestellt.

39,00 € [D]

DETAILS »

Vanessa Hirsch

Malerei und Installation bei Robert Irwin

Vom Bild-Raum zum Raum-Bild

Humboldt-Schriften zur Kunst- und Bildgeschichte
Band V
Herausgegeben von Kunstgeschichtliches Seminar der Humboldt-Universität zu Berlin
Sofort lieferbar. Erschienen Dezember 2007

Gebr. Mann Verlag

Robert Irwin gilt als Schlüsselfigur der light and space-Kunst, die in den späten 1960er Jahren in Kalifornien entstand. Die Autorin liefert in ihrer Künstlermonographie erstmals einen Überblick über Irwins nahezu unbekannten Gemälde und Lichtobjekte und rekonstruiert die ephemeren und scheinbar materielosen Installationen aus den 1970er Jahren.

49,00 € [D]

DETAILS »

In der Mitte Berlins

200 Jahre Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität

humboldt-schriften zur kunst- und bildgeschichte
Band XII
Herausgegeben von Institut für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin
Vergriffen. Erschienen September 2010

Gebr. Mann Verlag

Das Fach Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin feiert im Jahr 2010 das Jubiläum seines 200-jährigen Bestehens – gemeinsam mit der Alma Mater. Die vorliegende Publikation bietet die erste zusammenfassende Geschichte des Faches in der Mitte Berlins von 1810 bis in die Gegenwart.

49,00 € [D]

DETAILS »

Stefanie Klamm

Bilder des Vergangenen

Visualisierung in der Archäologie im 19. Jahrhundert – Fotografie, Zeichnung und Abguss

humboldt-schriften zur kunst- und bildgeschichte
Band XX
Herausgegeben von Institut für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin
Sofort lieferbar. Erschienen Februar 2017

Gebr. Mann Verlag

Seit ihren Anfängen nutzt die Archäologie unterschiedliche Bildmedien wie Zeichnung, Fotografie oder Abgussverfahren, um die materiellen Überreste der Geschichte sichtbar zu machen. Welche Rolle kommt den verschiedenen, teils miteinander konkurrierenden Medien bei der Genese und Vermittlung archäologischen Wissens zu?

59,00 € [D]

DETAILS »

1-10 Treffer von 20

[1] 2