978-3-7861-2807-6

Große Titelansicht  |  Presse-Infos

in Kooperation mit Wolfgang Neugebauer, dem Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseum und dem Landesdenkmalamt Berlin
588 S. m. 44 Farb- u. 298 sw-Abb., 24 x 30 cm, Hardcover

ISBN 978-3-7861-2807-6

99,00 € [D]

 
Andreas Meinecke

Preußische Denkmalpflege im Kaiserreich

Die Provinz Brandenburg und Berlin 1860–1918

Denkmalpflege in Berlin und Brandenburg
Herausgegeben von Adrian von Buttlar
Sofort lieferbar. Erschienen Dezember 2018

Die Geschichte der Denkmalpflege in Preußen  

Um 1860/70 trat die von Schinkel initiierte preußische Denkmalpflege in eine Phase der Konsolidierung ein. Das Buch stellt den Beitrag der Provinz Brandenburg und der Reichsmetropole Berlin zur Entwicklung von Denkmalschutz und Restaurierungswesen als Staatsaufgabe im Deutschen Kaiserreich dar.

Anhand umfangreicher Archiv- und Bildquellen und der Auswertung originaler Baubefunde wird zudem eine nach Regierungsbezirken aufgeschlüsselte Gesamtdarstellung der wichtigsten Denkmalpflegefälle präsentiert. Erfasst sind Baudenkmäler, von mittelalterlichen Stadt-, Dorf- und Klosterkirchen über Stadtmauern und Stadttore, Kommunalbauten, barocke Palais und Schmuckplätze bis hin zu den noch jungen Schöpfungen Schinkels und seiner Schule. Der Umgang der Verantwortlichen mit dem Denkmal wird auch hinsichtlich der sich damals ausdifferenzierenden Denkmaltheorien bewertet: Die Aktualität der neuen Forschungsergebnisse ist durch verblüffende Parallelen zum heutigen Denkmalstreit evident.

Der Autor:
Dr. Andreas Meinecke, gebürtig aus Potsdam, studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Philosophie in Greifswald und Leipzig. Seit 2013 wiss. Bearbeiter des DFG-Projekts zur Preußischen Denkmalpflege im Kaiserreich an der TU Berlin. Forschungen und Publikationen zur preußischen Architekturgeschichte des 19. Jh. und zur Geschichte der Denkmalpflege

Schlagworte:
Geschichte der Denkmalpflege, denkmalpflegerische Methoden und Praxis, Institutionengeschichte, Preußen, Kaiserreich, Berlin, Brandenburg, Architektur, Konservatoren, Provinzialkonservatoren, Restaurieren, Konservation, Karl Friedrich Schinkel

Der vorliegende, opulente und gleich in doppelter Hinsicht sehr gewichtige Band thematisiert die preußische Denkmalpflege in der Provinz Brandenburg und in Berlin zwischen 1860 und 1918. Schon der Begriff Denkmalpflege weist darauf hin, dass es nicht allein um die Baugeschichte der denkmalwürdigen Kunst- und Baudenkmäler geht, sonder auch und vor allem um ihre Restaurierungsgeschichte seit dem 19 Jahrhundert. Daher bietet das vorliegende Werk nicht nur einen Katalog wichtiger kaiserlicher Denkmalbiografien, sondern gerade auch eine damit verbundene Institutionengeschichte, eben eine Geschichte der Denkmalpflege. (...) Das reich bebilderte Werk untersucht auf höchst informative Weise die Geschichte der preußischen Denkmalpflege in der Zeit des Kaiserreichs, in der dieser überaus wichtige Aufgabenbereich zur Staatsaufgabe wurde. Dem Nutzer wird eine Gesamtdarstellung der bekanntesten Denkmalpflegefälle geboten, zu denen mittelalterliche Kirchen, Stadtmauern, kommunale Bauten, barocke Palais ebenso zählen wie Restaurierungen der Werke Schinkels und seiner Schule.
[Paul Wietzorek, der Niederrhein]  

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe

Register

Produktinfo (pdf)


Das KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Architektur

Berlin

Denkmalpflege

Preußen